Zahlen und Fakten Dezember 2016 und Jänner 2017

on Samstag, 04 Februar 2017. Posted in Blog



Es hat sich viel getan. Und auch, wenn es auf meiner Homepage etwas ruhiger war, bin ich nicht untätig gewesen. In diesem Beitrag zu finden: Monatsstatistik für Dezember und Jänner, Veröffentlichungen, eine Leserunde und ein kleiner Ausflug.

 

Holpriger Start: Nach dem erfolgreichen Abschluss des NaNoWriMo, in dem ich 2016 gleich mehrere Projekte angefangen und beendet habe, wurde es im Dezember etwas weniger erfolgreich meine Schreibbilanz betreffen. Ich habe den dritten und letzten Teil der „Drei einsamen Herzen“-Reihe (Ester D. Jones - Historische Liebesromanreihe) aus dem Lektorat zurückbekommen, musste mich dann um die Veröffentlichung und Werbung kümmern. Dazu noch der Vorweihnachtsstress und dann das Lektorat zu einer weiteren Neuveröffentlichung. Auch wenn ich wenige sichtbare Erfolge vorzuweisen habe, gab es genug zu tun. Im Jänner habe ich zu meinem Schreibrhythmus zurückgefunden, obwohl der zweite Lektoratsdurchgang und Organisatorisches anstand.

Zu den harten Zahlen und Fakten / Wordcount: Im Dezember habe ich 14.000 Wörter an dem neuen historischen Liebesroman geschrieben. Im Jänner kamen noch 33.000 Wörter dazu, weshalb ich das Manuskript am 30.1.2017 beenden konnte. Dieser Ester D. Jones-Titel muss nun ein paar Wochen ruhen, bevor ich ihn noch einmal durchgehe und dann meinen Testlesern zur Verfügung stelle. Vielleicht gelingt es mir den Roman bis zum Herbst für die Veröffentlichung fertig zu machen.

 


An dieser Stelle möchte ich mich bei euch für die tollen Reaktionen auf meinen Gayromance Roman „Mein Herz schlägt in deinem Takt“, erschienen im dead soft Verlag, bedanken. 31 Rezensionen, ein Durchschnitt von 4,8 Sternen! Ich bin überwältigt. Vielleicht hat es der eine oder andere von euch schon gesehen: Der Roman ist nun für den DELIA (Vereinigung deutschsprachiger Liebesromanautoren und -autorinnen) Literaturpreis 2017 nominiert. Alleine mit so vielen anderen, großartigen Kollegen auf einer Liste zu stehen, erfüllt mich mit Stolz, Es würde mich freuen, wenn ihr mir die Daumen drücken würdet. Vielleicht gewinnt dieses Jahr das erste Mal ein Gayromance Roman. Hier geht’s übrigens zum Buch auf amazon: http://amzn.to/2dcvSjp.

 


Am 2.3. erscheint mein Liebesroman „Ich träumte von deiner Liebe“ bei dp DIGIGAL PUBLISHERS. Schon jetzt ist der Roman als ebook auf amazon vorbestellbar: http://amzn.to/2jvtBEd. Darum geht es in dem Buch:

Was wäre, wenn du die Liebe deines Lebens nur geträumt hast?
Daniel ist Rebeccas große Liebe. Bei ihrem ersten Zusammentreffen funkt es zwischen den beiden sofort. Es folgt die glücklichste Zeit in Rebeccas Leben. Als sie vier Jahre später nach einem Treppensturz im Krankenhaus erwacht, steht ihre Welt Kopf. Hat die gemeinsame Zeit mit Daniel gar nicht existiert? Ist Daniel tatsächlich bei einem Autounfall gestorben? Ist Rebecca seit diesem Unfall im Koma gelegen? Aber warum weiß sie Dinge, die während ihres Komas passiert sind? Nur mit Daniels bestem Freund darf sie in der Erinnerung an ihre große Liebe schwelgen. Doch wie soll man auf Dauer zwischen zwei Welten leben?

Auf Lovelybooks könnt ihr euch noch bis 14.2. für die Leserunde zu „Ich träumte von deiner Liebe“ bewerben und den Roman noch vor Erscheinungstermin lesen: https://www.lovelybooks.de/autor/Betty-Kay/Ich-tr%C3%A4umte-von-deiner-Liebe-Liebe-Liebesroman-Frauenroman-1428137303-w/leserunde/1428160411/ Natürlich werde ich bei der Leserunde mit dabei sein und alle eure Fragen zum Buch beantworten.


Letztes Wochenende habe ich übrigens meinen neuen Verlag in Stuttgart besuchen dürfen. Gemeinsam mit anderen AutorInnen war ich zum Neujahrstreffen eingeladen. Was für ein toller Nachmittag! Wir haben eine Stadtbesichtigung unternommen und lernten uns dabei besser kennen. Obwohl ich die meisten Verlagsmitarbeiter von dp DIGITAL PUBLISHERS und niemanden von meinen KollegInnen zuvor persönlich getroffen habe, schien es innerhalb von wenigen Minuten so, als würden wir uns schon ewig kennen. Es ist immer wieder beeindruckend, wie schnell das Schreiben eine Verbindung zwischen fremden Menschen herstellen kann. Vielen Dank für dieses großartige Erlebnis.


Es gibt noch etwas von mir zu lesen. Mit meiner Kurzgeschichte „Der Job meiner Träume“ nehme ich am readfy-Schreibwettbewerb teil.

Eigentlich möchte sich Katharina nur für ihren Traumjob bewerben. Im Warteraum freundet sie sich mit dem kleinen Mädchen an, über dessen Dinosaurierstofftier Kathy beinahe stolpert wäre. Dann steht Kathy endlich Magister Moritz Vorbringer gegenüber. Die Vorstellung, Tag für Tag mit diesem Mann zusammenzuarbeiten, bringt ihr Herz aus dem Takt. Doch was tun, wenn es mit dem Job ihrer Träume nicht klappen will?

Hier könnt ihr die Geschichte gratis lesen. Über eine Bewertung würde ich mich riesig freuen.


Ende März werde ich das erste Mal die Buchmesse Leipzig besuchen. Leider habe ich noch keinen genauen Zeitplan, wann ich wo anzutreffen bin. Aber sobald alle Termine fixiert sind, werde ich euch verraten, wo ihr mich finden könnt. Es würde mich freuen, wenn ihr mir jetzt schon verraten würdet, wer von euch nach Leipzig kommt.


Vorschau:
Ich möchte mich gleich wieder in ein neues Projekt stürzen. Der begonnene Zukunftsroman wartet auf mich, aber davor will ich das winterliche Wetter nutzen, um eine Weihnachtskurzgeschichte zu schreiben. Ich bin mir sicher, dass es mir im Sommer nicht so leicht gelingen würde, die richtige Stimmung einzufassen.

Außerdem gibt es folgenden Plan: Vielleicht schaffe ich es, bis Mai eine Novelle herauszubringen. Das Manuskript ist fertig, es gibt sogar ein Cover, nur die Zeit, um alles für die Veröffentlichung vorzubereiten, hat bislang gefehlt. Im Sommer erscheint dann eine Krimikurzgeschichtensammlung. Mein zweiter Gayroman befindet sich nun im Lektorat. Wenn es nach mir ginge, würde ich euch die Geschichte von Gordon und Jonas schon im Herbst vorstellen. Mal sehen … ;-)

Bis bald und viel Freude mit meinen Neuveröffentlichungen!

Eure
Betty

 

Social Bookmarks

Kommentare (0)

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast.

Abbrechen Sende Kommentar...
Willkommen